Geschäftsfelder

Prozessautomation

Ein weiterer Punkt für Liqmatic? Unsere Kompetenz und Spezialisierung in einem Bereich, in dem höchste Anforderungen an Wissen, Erfahrung und Know-how gestellt werden, um die optimale Lösung in keimarmen und antiseptischen Prozessen zu realisieren.

Wir können das, und deshalb fragt uns die biopharmazeutische Industrie und die Lebensmittelindustrie.

Gefragt sind wir vor allem wegen einer spezifischen Denkleistung. Wir kombinieren verfahrenstechnisches Know-how mit der Automatisierung. Das Prinzip hat einen unschätzbaren Vorteil für unsere Kunden: Verfahrenstechnik und Software sind aus einem Guss.

Produktionssteuerung

Wer steuert wen? Bei der Steuerung von Produktionsanlagen richten wir den Fokus auf drei Dinge: die Effizienz, die Bedienbarkeit und die Wartung. Nur wenn dieser Dreiklang in Einklang gebracht ist, wird Produktion wirklich erfolgreich in Szene gesetzt. Auf der Bedienungs- und Wartungsebene darf deshalb nur ein Prinzip gelten: Intuitive Bedienung.

Wir erreichen dies durch eine strenge Modularisierung der Anlage. Die tatsächlich vorhandenen Anlagenteile sollen in den Fließschemata, der Elektrokonstruktion und in der Software leicht lokalisierbar sein. Das Anlagenschema, die elektrotechnische Planung und das Software-Konzept sind aus einem Guss, verständlich und effektiv. Dem entspricht, dass wir unsere Software in Schrittketten oder als rezepturgesteuerte Systeme nach ISA S8801 organisieren.

Utilities

Utility-Prozesse, also solche, die notwendige Medien bereitstellen oder die Reinigung und Sanitisierung von Anlagen inszenieren, verbinden in der Regel eine Vielzahl verschiedener Produktionsanlagen. Das Zauberwort heißt demnach „Konnektivität“ und ist Teil einer Sprache, die wir bei Liqmatic besonders gut beherrschen. Die sich aus dieser Verbindlichkeit ergebenden Anforderungen zu erfüllen, ist unser täglich Brot. Man braucht Know-how bezüglich industrieller Bussysteme und Erfahrung in der Koordination von Software-Schnittstellen unterschiedlicher Anlagenlieferanten. Wie gesagt, unser täglich Brot.